Andere über uns

Pressestimmen

„... eine echte Liebeserklärung an diese außergewöhnliche Stadt“
Westfalenpost, 29. 3. 2011

„[...] eine Fan-Fibel“
WAZ, 5. 4. 2011

„Das Buch „Auf den Spuren von Commissario Brunetti“, reichlich bebildert, ist das Ergebnis eines Jahrzehnts Recherche. Für Venedig-Besucher und Dahimgebliebene.“
Siegener Zeitung, 27. 4. 2011

„Mit unglaublicher Akribie ist das Autorenduo [...] zu Werke gegangen.“
Kieler Nachrichten, 4. 5. 2011

„Brunetti-Fans können [...] an 130 Orten nachempfinden, wie der Romanheld lebt und arbeitet.“
Lufthansa Reisenews, Sommer 2011

"Die Autoren [...] wurden mit den Jahren zu profunden Kennern von Brunettis Venedig: Keine Bar, kein Palazzo, keine Kirche [...] sind ihnen fremd."
FAZ, 28.6.2012

„Elisabeth Hoffmann und Karl-L. Heinrich haben in ihrem Kompendium «Auf den Spuren von Commissario Brunetti» Pionierarbeit geleistet und Realität und Fiktion sorgsam voneinander getrennt.“
Neue Zürcher Zeitung, 30. 9. 2012

„Akribisch haben [die Autoren] die Schauplätze der Romane recherchiert und auf einer Venedig-Karte verortet – und sie beschreiben sie in einem bilderreichen Kompendium.“
Südwest Presse, 25. 6. 2014

„Zwei Reiseführer stellen die Stadt der Gondeln einmal ganz anders vor: Elisabeth Hoffmann und Karl-L. Heinrich folgen Donna Leons berühmtem Ermittler durch Venedig.“
Oberhessische Presse, 6. 6. 2014

„Man kann sie nur bewundern, das Autorenduo Hoffmann & Heinrich: in regelmäßigen Abständen legen sie entweder die themengebundenen kleinen Venedigkarten zu Commissario Brunetti vor oder gleich Handbücher, prall gefüllt mit Informationen und Hinweisen zu sehenswerten Locations – all dies üppigst mit Farbfotos bebildert.“
Der Krimi-Tipp, Ausgabe 60, August 2013


Auszüge aus Leserzuschriften und -rezensionen

„(...) halte Ihr Buch gerade frisch gekauft in Händen und bin ganz begeistert. Die Freude auf meinen ersten Urlaub in Venedig im Juni steigt. (...) Möchte Ihnen ein großes Lob für Ihre Idee spenden!!!“

„(...) war April in Venedig und hat Spaß gemacht, auf den Spuren zu wandeln.“

„Super, dass Sie an unserem Commissario weitergearbeitet haben!“

„Wir sind beeindruckt. Ein sauberes Stück Recherche- und Fleißarbeit (...) Wir werden es unseren Freunden empfehlen, die sich als Friends of Donna Leon outen.“

„(...) halte gerade mein vom Weihnachtsmann geschenktes Buch "Auf den Spuren von Commissario Brunetti" in der Hand und freu mich jedesmal wenn ich ein paar Seiten darin lesen kann!!! Das ganze genieße ich natürlich langsam damit ich bis zum Italienurlaub im August/September eine lange Vorfreudezeit habe!“

„Tausend Dank, wir haben Euer Buch erhalten und schmökern schon ständig darin herum, diskutieren die ein oder andere Passage und freuen uns, wenn wir etwas wieder erkennen. Und (...) sind schwer beeindruckt ob der Sissiphus-Arbeit, die Ihr geleistet habt.“

„(...) möchte Ihnen ein Kompliment machen. Sie haben ausgezeichnete Arbeit geleistet. Wir waren vor einer Woche in Venezia und haben Ihre Unterlagen gut gebrauchen können.“

„Venedig haben wir vor kurzem mit diesem Buch unter dem Arm erobert. Es war herrlich. Ohne dieses sehr liebevoll gestaltete Buch wären wir in 1 1/2 Tagen nicht annähernd in so viele interessante Ecken von Venedig gekommen. Sehr lustig war die Feststellung, dass wir nicht alleine auf den Spuren von Commissario Brunetti unterwegs waren. Alleine an der Film-Questura trafen wir in einer halben Stunde drei andere Touristen, die mal mit und mal ohne Buch auf Spurensuche waren.“

„Eine schöne Art die Stadt zu endecken und trotzdem immer mit einem Ziel/Plan. Man kann die Drehorte erkunden und somit abseits vom Mainstream (HBF > Rialto > S,Marco) die Stadt entdecken. Auch die Restaurants muss ich erwähnen. Die kleine Osteria il Milion hätte ich nie kennengelernt ohne diese Buch.“

„Für Brunetti Fans ein Muss! Interessant ist, wenn man die "Filmkulisse " mit den Originalschauplätzen vergleicht! So lernt man von Venedig nicht nur von den "Touristenautobahnen" kennen!“

„Die beiden Autoren bieten in dieser neuen Auflage eine atemberaubende Tour durch Venedig und haben ein Werk geschaffen, in dem man in jeder Zeile und bei jedem der zahllosen Fotos die Begeisterung der beiden für Donna Leons Bücher spüren kann.“

„Auch wenn man nicht Venedig bereisen kann, hat man eine gute Vorstellung davon, wie und wo die Figuren aus Donna Leons Brunetti Romanen sich wie und wo in Venedig bewegen.“

„Wer vorrangig die Bücher liest, sollte das erste Buch nehmen (2. und erweiterte Auflage von 2012), wer vorrangig die Filme sieht, das neue von 2013. Fans werden beide nutzen können.“